Ein Baum für jede Zeichnung

Aktiver Klimaschutz durch neue Bäume

SKAPA & Primaklima – Mehr Bäume für die Umwelt

Zusammen mit der Initiative Primaklima – ein sozial engagierter, gemeinnütziger Verein, der sich für den Erhalt und die Vermehrung von Wäldern einsetzt – pflanzt SKAPA deutschlandweit Bäume und trägt damit aktiv zum Klimaschutz bei.

Wälder sind wichtige Kohlendioxid-Speicher. Ein Deutscher hat im Schnitt einen CO2-Fußabdruck von etwa 12 Tonnen jährlich. Für SKAPA bedeutet nachhaltiges Handeln, aktiv etwas gegen den Klimawandel zu tun. Wohin also mit dem CO2 – Ausstoß?

Das SKAPA -Team unterstützt die Initiative von Primaklima und dies nicht nur finanziell, sondern auch tatkräftig vor Ort. Dazu haben im April 2019 SKAPA-Mitarbeiter zusammen mit zwei Schulklassen gespendete Bäume in im sächsischen Erzgebirge in Leukersdorf eigenhändig gepflanzt! Mehr zur Baumpflanzaktion…

Wer ist Primaklima?

Die Initiative Primaklima ist ein sozial engagierter, gemeinnütziger Verein. Dieser setzt sich seit 26 Jahren für den Erhalt sowie die Vermehrung von Wäldern ein. Bereits über 13,5 Mio. Bäume hat die Initiative Primaklima weltweit gepflanzt.

Warum Bäume?

Wiederaufforstungsprojekte und die Pflege be­stehender Wälder stehen im Fokus der Vereinsaktivitäten von Primaklima. Bäume sind eine natürliche CO2-Senke, denn sie produzieren den lebens­notwendigen Sauerstoff aus Kohlenstoffdioxid. Sie übernehmen die Filterfunktion der Atmosphäre und reinigen die Luft. Deshalb sind Bäume bei der Bekämpfung des Treibhauseffektes wichtig.

Geförderte Projekte

Die ökologischen und sozialen Aspekte stehen im Mittelpunkt der Aufforstungsprojekte. Hohe Qualitätsstandards werden durch international anerkannte Zertifizierungen gewährleistet. Die Projektpartnerauswahl unterliegt strengen Kriterien, die  erfüllt.

Aktuelles Projekt: Einbeck II

Bei diesem Wald im südlichen Teil Niedersachsens wird eine bereits bestehende Schulwaldfläche um die Größe von drei Fußballfeldern erweitert, die zuvor durch intensive Landwirtschaft genutzt wurde. Schülerinnen und Schüler aus der Region pflanzen im Rahmen eines Schulprojektes regelmäßig die Bäume ein. 3.639 Bäume wurden bereits gepflanzt. Die Vielfalt an Baumarten, wie Roterlen und Obstbäume schaffen Lebensräume für eine hohe Diversität an Tier- und Pflanzenarten.

Das nächste Projekt: Leukersdorf

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine 12.500 m2 große Fläche in Leukersdorf (Sachsen), die für den Anbau von 4.800 Stieleichen, Winterlinden, Lärchen und Roterlen verwendet wird. Projektziele: Mehr Biotope für Vögel und Insekten sowie Klima- und Hochwasserschutz.

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie in detaillierter Form auch unter www.primaklima.org.