Onshore Windkraft

Was ist Onshore Windkraft?

Bei der Onshore Windkraft handelt sich um Windkraftanlagen, die an Land aufgestellt sind. Das Pendant ist die Offshore Windkraft, bei der sich die Windkraftanlagen auf dem Wasser befinden. Die Windkraft ist die führende Energiequelle bei der Herstellung von regenerierbaren Energien in Deutschland.

Wie funktioniert die Stromerzeugung durch Windenergie?

Die Energie einer Windkraftanlage wird durch den Wind erzeugt, der das Windrad der Anlage zum Drehen bringt. Durch den Wind wird der Rotor der Windkraftanlage in Bewegung gesetzt. Ein Generator wandelt anschließend diese Energie in Strom um. Durch einen Netzanschluss erfolgt die direkte Einspeisung in das Stromnetz. Eine große Rolle bei der möglichen Leistung einer Anlage spielt die Höhe des Windrades. Je höher man kommt, desto stabiler ist die Windgeschwindigkeit und desto mehr Strom kann erzeugt werden. Mit jedem Meter Höhe steigt der Stromertrag um rund 1 %. Auch die Flügellänge der Räder ist entscheidend. Wird die Länge der Flügel verdoppelt, kann viermal so viel Strom produziert werden.

Vorteile der Onshore Windkraft

Wind ist überall verfügbar, weshalb Windkraftanlagen an zahlreichen Standorten erbaut werden können, unabhängig von der Klimazone und der Region. Im Vergleich mit der gewonnenen Energie verursacht die Windkraft zudem sehr geringe Kosten. Sie ist auf einem hohen technologischen Entwicklungsniveau und gilt als eine der zukunftsträchtigsten Energiequellen. Die Umwelt wird von Windkraftanlagen zudem relativ wenig negativ beeinflusst. Die Energierücklaufzeit, also der Zeitraum, den eine Windkraftanlage benötigt, um die gleiche Menge an Energie zu erzeugen, die für Ihre Errichtung, inklusive Herstellung, Transport und Betrieb, nötig war, liegt bei durchschnittlich drei bis acht Monaten.

Welche Auswirkungen auf die Umwelt hat die Onshore Windkraft?

Wie alle Formen der Energiegewinnung hat auch die Windkraft einen Einfluss auf die Umwelt. Sie ist jedoch flächen- und energieeffizienter als andere Formen der Energiegewinnung, weshalb ein positives Kosten-Nutzen-Verhältnis entsteht. Von den negativen Auswirkungen der Onshore Windkraft sind beispielsweise Vögel und Fledermäuse betroffen. Es kann zu Kollisionen mit den Windrädern kommen, weshalb die ökologischen Bedürfnisse dieser Tiere bei der Standortwahl berücksichtigt werden sollten. Menschen fühlen sich häufig durch den Schattenwurf der Anlagen gestört oder empfinden Onshore Windkraft als störend im Landschaftsbild. Auch die Lärmbelästigung durch die Anlagen ist ein negativer Aspekt. Dennoch sprechen sich gut zwei Drittel aller Einwohner in Deutschland für den weiteren Ausbau der Onshore Windkraft aus.

Verschiedene Arten von Windkraftanlagen

Bei der Onshore Windkraft wird zwischen zwei verschiedenen Windradtypen unterschieden. Es gibt getriebelose Anlagen, bei denen der Generator direkt am Rotor sitzt und Anlagen mit Getrieben, bei denen zwischen dem Rotor und dem Generator ein Getriebe eingebaut ist. Bei getriebelosen Anlagen bewegt sich der Generator genauso schnell wie der Rotor. Bei Anlagen mit Getriebe bewegt sich der Generator deutlich schneller als der Rotor und kann dadurch mehr Energie erzeugen.

Der Bau neuer Onshore Windkraft-Anlagen in Deutschland

Ist der Bau einzelner Windanlagen in Deutschland geplant, sind diese lediglich baugenehmigungspflichtig. Windparks mit drei oder mehr Anlagen unterliegen zudem den strengeren Regelungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG). Auch wenn die Höhe einer einzelnen Anlage über 50 Metern liegt, gilt für diese das BImSchG. Die Preise für den Bau einer Anlage sind in den letzten Jahren stark gesunken. Berechnet wird der Preis einer neuen Anlage pro Kilowatt installierter Leistung. Er liegt heute bei rund 890 Euro pro Kilowatt. In den 90er Jahren waren es noch gut 1260 Euro pro Kilowatt. Nach dem Bau sollte ein Wartungsintervall von etwa zwei Jahren eingehalten werden. Dies gewährleistet nicht nur den sicheren Betrieb, sondern stellt auch sicher, dass die Anlage ordnungsgemäß funktioniert und den bestmöglichen Betrag liefert.