Kundenbetreuung 0911 - 180 780 - 180 | MO - FR 9:00 - 19:00 Uhr

Well Titelbild

Das Thema Nachhaltigkeit ist heutzutage auch aus der Immobilienbranche nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Projektentwickler setzen auf nachhaltige Zertifizierungen, wie DNGB, BREEAM oder LEED. Seit 2014 gibt es eine neue Zertifizierung, welche sich zunehmend als wichtiger Standard für ökologisches und nachhaltiges Bauen etabliert. Als weltweit erste Zertifizierung dieser Art konzentriert sich der WELL Building Standard auf die Gesundheit sowie das Wohlbefinden der Bewohner und Nutzer von Immobilien. Anders als bisherige Zertifikate muss dieses alle drei Jahre erneut verifiziert werden. Somit wird die WELL Zertifizierung zu einer „lebenslangen“ Verpflichtung.

Ergebnisse aus der Forschung zeigen, dass sich Gebäude auf unsere Körperfunktionen auswirken und unsere Körpersysteme erheblich beeinflussen können. Da wir 90% unserer Lebenszeit in Gebäuden verbringen, ist es umso wichtiger, dass Raum- und Einrichtungskonzept auf die physischen und psychischen Bedürfnisse des Menschen abgestimmt werden. Beim WELL Building Standard steht der Mensch im Mittelpunkt. Mit der Gestaltung hochfrequentierter Räume soll die Gesundheit sowie das Wohlbefinden positiv beeinflusst sowie gesundheitsbewusstes Verhalten gestärkt und gefördert werden.

Bewertungskriterien

Well Bewertungskriterien

Der WELL Building Standard bewertet Immobilien auf Basis folgender Kategorien:

Luft

Die Luftqualität trägt maßgeblich zum Wohlbefinden der Immobilien-Nutzer bei. Daher wird diese kontinuierlich in den Räumen gemessen, um ein hohes Maß an Raumluftqualität während der gesamten Lebensdauer eines Gebäudes sicherzustellen sowie die Exposition des Menschen gegenüber schädlichen Kontaminanten zu minimieren. Nur so kann der Nutzen für Produktivität, Wohlbefinden und Gesundheit maximiert werden.

Wasser

Das WELL Water-Konzept umfasst Aspekte der Qualität sowie Verteilung und Kontrolle von flüssigem Wasser in einem Gebäude. Hiermit soll zum einen keim- und bakterienfreies Wasser sichergestellt werden. Zum anderen zielt WELL darauf ab, den Gebäudenutzern ausreichend Trinkwasser zur Verfügung zu stellen, um deren Gesundheit zu fördern.

Versorgung

Auch die Anforderungen an das Nahrungsmittelangebot in einem WELL-Gebäude sind hoch. Das Zertifikat erfordert die Verfügbarkeit von Obst und Gemüse sowie Nährstofftransparenz und fördert die Schaffung von Lebensmittelumgebungen, in denen die gesündeste Wahl die einfachste Wahl ist.

Licht

WELL-zertifizierte Gebäude fördern die Belichtung und zielen darauf ab, Beleuchtungsumgebungen zu schaffen, die für die visuelle, mentale und biologische Gesundheit optimal sind. Die Integration von Tageslicht und elektrischem Licht sowie die traditionellen Anforderungen an Sehschärfe und Komfort können zu einer gesünderen und produktiveren Umgebung führen.

Fitness

WELL zielt darauf ab, die körperliche Fitness durch Bewegung zu fördern, indem Möglichkeiten für körperliche Aktivität in den Räumen geschaffen und verbessert werden. Dabei werden beispielsweise Treppen sichtbar und ansprechend platziert sowie sitzende Tätigkeiten minimiert. Auch der Zugang zu Fitnessgeräten wirkt sich positiv auf die Zertifizierung aus.

Komfort

Gebäudenutzern soll außerdem die Möglichkeit gegeben werden, Räume nach ihren individuellen Wünschen anzupassen und zu gestalten. So lassen sich Störfaktoren eliminieren. Dazu zählen beispielsweise Anpassungen in der Raumtemperatur sowie akustischer Komfort. Auch flexible Arbeitsplätze mit Stehtischen tragen zum Wohlbefinden der Nutzer bei.

Mentale Gesundheit

Auch die psychische Gesundheit der Gebäudenutzer soll durch Richtlinien-, Programm- und Designstrategien gefördert werden. Dabei geht es vor allem darum, das kognitive und emotionale Wohlbefinden positiv zu beeinflussen. Außerdem soll durch die WELL Zertifizierung das Bewusstsein der Nutzer für ihre Gesundheit und wie sich das Gebäude darauf auswirken kann geschärft werden.

 

Well Zertifzierung

Der Prozess

Registrierung

Die Anmeldung für den Zertifizierungsprozess erfolgt über WELL Online und kostet je nach Projekttyp, -größe und -standort zwischen 1.300€ und 8.500€.

Dokumentation

Es müssen Projektunterlagen, Zeichnungen und Zusicherungserklärungen abgegeben werden, welche das Einhalten der verbindlichen Voraussetzungen für die Zertifizierung belegen.

Leistungsverifizierung

WELL-Prüfer führen verschiedenste Leistungstests durch, um sicherzustellen, dass das Gebäude den Anforderungen entspricht und wie vorgesehen funktioniert.

Zertifizierung

Erfüllt das Gebäude alle Voraussetzungen, kann die Leistungszertifizierung erfolgreich abgeschlossen und das WELL-Zertifikat in einer von drei Stufen (Silber, Gold oder Platin) vergeben werden.

Rezertifizierung

Nach drei Jahren muss das Gebäude rezertifiziert werden. Dadurch wird ein hohes Niveau in den Bereichen Gestaltung, Instandhaltung und Betrieb garantiert.